Endlich Frühling - Gärtnern für Kinder

Ein Garten ist für Kinder mehr als ein Abenteuerspielplatz. Ein kleines Beet, schnellwachsende Pflanzen und ein bisschen Grundwissen verwandeln Kinder in begeisterte Hobbygärtner, die nicht nur verschiedene Pflanzenarten, sondern auch Tiere und Gartengeräte spielerisch kennenlernen. Für Kinder ideal ist ein Garten, in dem sie sich unbeschwert bewegen und etwas erleben können. Wichtig ist, dass der Garten alle Sinne der Kinder anspricht. Kinder lieben kleine Verstecke und Ecken im Garten, eine Wiese zum spielen und toben. Ein Obstbaum, der von der Blüte bis zur Ernte der leckeren Früchte beobachtet-  und vor allem beklettert - werden kann,  ist für Kinder wunderschön.

Schnell wachsende Pflanzen

Zum Gärtnern mit Kindern eignen sich besonders schnell wachsende Pflanzen am besten. Es darf nicht zu lange dauern, bis das erste Grün aus der Erde sprießt um die heranwachsenden Gartenfreunde bei der Stange zu halten. Wächst schon was? Ja, schau, da zeigt sich ein kleines grünes Blatt! Wenn aus dem kleinen Blatt Tag für Tag Veränderungen passieren, aus dem kleinen grünen Blatt rasch eine Pflanze wächst, was für ein Wunder gibt es da zu bestaunen!  Turbopflanzen wie Zucchini, Gurken, Kürbis, Bohnen oder Zuckererbsen sind deshalb eine prima Wahl.  Zucchini-Pflanzen legen nämlich über Nacht bis zu einem halben Meter zu!  Auch Küchenkräuter wie Schnittlauch, Petersilie, Basilikum, Salbei, Rosmarin, Thymian, Minze und Zitronenmelisse wachsen schnell und verzeihen fast jeden Anfängerfehler bei der Pflege. Außerdem duften die Kräuter fein und sind nicht nur nett anzuschauen, sie eignen sich optimal für Schnupperspiele mit verbundenen Augen. Sprinter  im Wachsen ist die Kresse: Schon zwei bis drei Tage nach der Aussaat ist Erntezeit.

 

Bunt blühende Pflanzen

Blumen, die besonders schön blühen, können Kinder begeistern. Die bunten Blüten  locken Schmetterlinge, Marienkäfer und Bienen an. Für die Fensterbank oder den Balkon eignet sich eine wild wuchernde Mini-Blumenwiese im Topf. Entsprechende Samenmischungen gibt es in Gärtnereien. Besonders beliebte Blumen bei Kindern sind:

  • Sonnenblumen, wegen ihrer Form und Farbe
  • Löwenmäulchen, weil sie auf Fingerdruck ihren Staubbeutel öffnen
  • Kapuzinerkresse, weil man sie auch essen kann

Pflanzen zum Essen

So schön ein Blumenmeer ist - am meisten Spaß macht Kindern beim Gärtnern das Ernten und Futtern. Lecker schmecken Cocktailtomaten oder Erdbeeren oder – diese Pflanzen können auch im Blumenkasten auf dem Balkon gezogen werden.  Tomaten- und Erdbeerpflanzen brauchen viel Sonne und sollten regelmäßig gegossen und gedüngt werden. Eine selbst gebastelte Haube schützt vor Regengüssen!  Schnellen Ernte-Erfolg haben kleine Gärtner auch mit Blattsalaten – ein spezieller Schneckenzaun hält die gefräßigen Kriechtiere auch davon ab, den liebevoll gezogenen Salat wegzufressen! Problemlos aufziehen lassen sich auch Kartoffeln, es ist erstaunlich, wie viele Knollen aus einem einzigen Erdapfel wachsen können. Und: nichts schmeckt leckerer als selbst gezogenes Gemüse.

zurück

Share
fokuskind.com
meinbezirk.at
VOLTIGIEREN

THEATERSternchen

Österreichs größte Hochzeitsmesse TRAU DICH